Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 542 mal aufgerufen
 Weihnachtsgedichte
mande ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2007 11:14
RE: Heiligabend Antworten

Heiligabend
(Mande)

Park und Strassen, still, verlassen.
Ein jeder ist bei sich zu Haus.
Ein Trinker irret durch die Gassen;
und findet nicht mehr ein noch aus.

Und er pocht an fremden Türen.
“Ach, mein Liebling, lass´ mich doch rein.“
Hunde knurren, Menschen murren,
“Geh, scher dich fort; lass uns allein.“

Und er irret trunken weiter.
Ein sanfter Schnee, er rieselt sacht.
Bald begräbt er uns´ren Trinker,
in dieser stillen, heil´gen Nacht.

Buchstabenreigen ( gelöscht )
Beiträge:

09.11.2007 15:00
#2 RE: Heiligabend Antworten

Hallo lieber Mande
ein ergreifendes Gedicht!. Gefällt mir sehr gut. Weiter soooooooo!
LG

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz